Home

Nachtflug ohne Nacht oder Eyjafjallajökull aus der Nähe

Montag, 5. Juli 2010 | Autor:

Da der isländische Vulkan, wie der Eyjafjallajökull aufgrund seines für uns Kontinentaleuropäer fast unaussprechlichen Namens in den Medien genannt wurde, sich wieder beruhigt hat und Island offenbar eine landschaftlich sehr interessante Feriendestination ist und damit auch Touristen aus der Schweiz anzieht, ergibt sich im Moment die Möglichkeit für uns eine neue Destination zu suchen an zufliegen. Eine weitere Besonderheit ist, bedingt durch den Abflug in Zürich um 21:45 und die Lage Islands, dass zur Zeit ein Nachtflug ohne richtige Dunkelheit durchgeführt werden kann.

Als Crew können wir leider in Keflavik nicht aussteigen, es geht etwa 50 Minuten nach der geplanten Ankunft um 23:45 Lokalzeit wieder zurück in Richtung Schweiz, die Ankunft in Zürich ist dann um 6:30 vorgesehen. Um uns den Speck durch den Mund zu ziehen hat es im Wettermäppchen, welches wir jeweils erhalten, noch eine Anzeige für eine Therme, nur 20 Autominuten vom Flugplatz entfernt…

Das Wetter in Island war dann leider nicht wolkenlos, so dass nur erahnt werden konnte wo sich der Eyjafjallajökull jetzt eigentlich am beruhigen ist. Fotos sind trotzdem entstanden, die Ersten jeweils im Abstand von jeweils ~30 Minuten.

DämmerungDämmerungDämmerungSchottlandSonnenaufgangSonneIsland in SichtGrüne MondlandschaftApronReykjavikMondDämmerungCockpitDämmerungZürich

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Up in the sky

Diesen Beitrag kommentieren.

Ein Kommentar

  1. 1
    yvonne 

    Super Fotos, da will ich gerade wieder zurück nach Island 🙂

Kommentar abgeben